Partner | 200 Jahre Raiffeisen

Partner

In der Westerwälder Erklärung haben sich führende Genossenschaftsverbände und Vertreter aus der Genossenschaftswelt auf gemeinsame Ziele für Wirtschaft und Gesellschaft verständigt. Zu den Unterzeichnern und Unterstützern der Kampagne „Raiffeisen-Jahr 2018“ gehören neben dem DGRV – Deutscher Genossenschafts- und Raiffeisenverband e. V. und dem Rheinisch-Westfälischen Genossenschaftsverbandes e. V. (RWGV) folgende Partner:

Die DZ BANK

Die DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank unterstützt als Zentralbank und Spitzeninstitut die Geschäfte der rund 1.000 eigenständigen Genossenschaftsbanken. Das Leistungsspektrum der DZ BANK reicht von klassischen und innovativen Produkten über Strukturierung und Emissionen bis hin zu Handel und Vertrieb im Aktien- und Rentenmarkt. Zusätzlich betreut die DZ BANK als Geschäftsbank Unternehmen und Institutionen, die einen überregionalen Bankpartner benötigen. Zur DZ BANK Gruppe zählen die Bausparkasse Schwäbisch Hall, DG HYP, DZ PRIVATBANK, R+V Versicherung, TeamBank, die Union Investment Gruppe, die VR Leasing Gruppe, WL BANK und verschiedene andere Spezialinstitute. Die DZ BANK hat ihren Sitz in Frankfurt am Main.

 

Wolfgang Kirsch, Vorstandsvorsitzender der DZ BANK AG
Foto: DZ BANK

Der Deutsche Raiffeisenverband e. V. (DRV)

Der DRV engagiert sich für die Interessen der genossenschaftlich organisierten Unternehmen der deutschen Agrar- und Ernährungswirtschaft – auf nationaler, europäischer und internationaler Ebene – gegenüber Politik, Administration, Wirtschaftspartnern und Öffentlichkeit. Ziel seiner Arbeit ist die praxisgerechte Gestaltung der wirtschafts- und agrarpolitischen Rahmenbedingungen.

Als spartenübergreifender Bundesverband bündelt und formuliert der DRV die Erwartungen seiner rund 2.200 Mitgliedsunternehmen und bringt sie in die Gesetzgebungsverfahren ein. Der DRV ist zudem Berater und Dienstleister seiner Mitglieder in allen agrar-, wirtschafts- und umweltpolitischen sowie steuerrechtlichen Fragen. Mit Markt- und Wettbewerbsanalysen unterstützt der DRV zudem bei der strategischen Ausrichtung auf die Anforderungen globalisierter Märkte.

 

Manfred Nüssel, Ehrenpräsident des Deutschen Raiffeisenverbandes e. V. (DRV)
Foto: DRV

Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e. V. (BVR)

Der Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e. V. (BVR) ist der Spitzenverband der genossenschaftlichen Bankengruppe in Deutschland. Mitglieder sind alle Genossenschaftsbanken (Volksbanken, Raiffeisenbanken, Sparda-Banken, PSD Banken, Kirchenbanken und Sonderinstitute), genossenschaftlichen Zentralbanken, die Unternehmen der FinanzGruppe und die genossenschaftlichen Prüfungsverbände. Der BVR vertritt bundesweit und international die Interessen der genossenschaftlichen Bankengruppe. Er koordiniert und entwickelt die gemeinsame Strategie der Volksbanken und Raiffeisenbanken. Darüber hinaus berät und unterstützt er seine Mitglieder in rechtlichen, steuerlichen und betriebswirtschaftlichen Fragen.

 

Uwe Fröhlich, Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR)
Foto: BVR