Das Raiffeisenspiel | 200 Jahre Raiffeisen

Das Raiffeisenspiel

Das Raiffeisenspiel – Kurzbeschreibung

Mit diesem kooperativen Brettspiel werden die Spieler in die Welt von F. W. Raiffeisen versetzt. Sie lernen die harten Lebensumstände in der damaligen Zeit kennen und erfahren, wie Bürgermeister Raiffeisen ab 1845 die Not der Menschen lindert und sich bei ihm die Genossenschaftsidee entwickelt, getreu seinem Motto: „Was dem Einzelnen nicht möglich ist, das vermögen viele“. Dieses Motto findet sich dann auch im Spielablauf immer wieder. So wird zum Beispiel niemand herausgeworfen, sondern gemeinsam darf man sogar zwei Schritte weiter gehen.

Das Spielbrett besteht aus 8 Puzzleteilen, welche zu einer großen Landschaftskarte zusammengesetzt werden können (Gesamtgröße 100 x 50 cm). Hier durchlaufen die Spieler die Orte, in denen Raiffeisen seine Ideen umsetzt und erfahren, was er hier bewirkt hat. Gespielt wird mit einem Würfel ohne die Zahl sechs, denn im Raiffeisenland geht alles etwas langsamer als heute. Das Spielfeld kann individuell verkürzt werden, um so die Spielzeit nach Belieben anzupassen.

Verschiedene Arbeitsfelder vermitteln, welch' schwere Arbeit damals geleistet werden musste. Hier muss man dann auch schon mal auf andere Mitspieler warten, denn nur gemeinsam können die gestellten Aufgaben bewältigt werden.

Bild: F-Hein-Spiele
Bild: UNIKUM

Durch die 53 Ereignisfelder erfahren die Spieler, was Raiffeisen hier konkret gegen Hunger und Not unternimmt und sie erhalten Anweisungen für den weiteren Spielverlauf. Zurückliegende Spieler werden hierbei auch schon einmal solidarisch an die Hand genommen und dürfen mit etwas Glück im vorderen Spielfeld weiterspielen. Spieler in „Zahlungsnot“ werden von den Mitspielern nicht allein gelassen, gemeinsam wird finanzielle Hilfe geleistet, so, wie es auch Raiffeisen getan hat.

Einzelne Spielzüge betreffen meist auch die anderen Mitspieler, so dass alle Teilnehmer während des gesamten Spielverlaufes in die spannende Zeitreise eingebunden sind.

Am Ende des Spiels gibt es nicht nur einen Gewinner, sondern gleich vier Titel, die verliehen werden können.

Im Raiffeisenspiel ist auch eine englische und französische Fassung enthalten.

Das Spiel ist erhätlich im Regionalladen UNIKUM in Altenkirchen oder kann bezogen werden über:

F-Hein-Spiele
Matthias Kumpernass
Waldstraße 25
D-57632 Seelbach
Kontakt:
Telefon: 026 85 - 988 22 17
E-Mail: info@f-hein-spiele.de